FMA Fit & Proper-Test

In den letzten Jahren wurden die gesetzlichen Vorgaben zur fachlichen Eignung von Geschäftsleitern von Banken, Zahlungsinstituten Kapitalanlagegesellschaften, Wertpapierfirmen, Versicherungsunternehmen und Pensionskassen stetig verschärft. Zudem gelten die Fit & Proper-Bestimmungen auch für Aufsichtsräte von beaufsichtigten Unternehmen.

Alle betroffenen Personen müssen über Kenntnisse der für dieses Unternehmen geltenden aufsichtsbehördlichen Regelungen verfügen, um die Gesamtverantwortung in der Geschäftsleitung bzw. die Verantwortung als Aufsichtsratsvorsitzender ausreichend wahrnehmen zu können. Zur Überprüfung der theoretischen Kenntnisse wird im Anschluss an die Anzeige der Bestellung eines Geschäftsleiters bzw. der Wahl des Aufsichtsratsvorsitzenden ein Termin für einen Fit & Proper-Test mit Fragen zu Aufsichtsthemen und -normen sowie zu unternehmensbezogenen Themen vereinbart.

Was wird von der FMA abgefragt?

Inhalt des Fit & Proper Tests sind die zentralen Bestimmungen der jeweiligen Materiengesetze. Bezüglich Kreditinstitute umfassen die Fragen zentrale BWG-Themen, im Besonderen die Bereiche Allgemeine Bestimmungen, Konzessionsbestimmungen, Eigentümerbestimmungen und Bewilligungen, Ordnungsnormen, Bestimmungen zur Kreditinstitutsgruppe, zum Bankgeheimnis und zur Einlagensicherung sowie die wesentlichen Inhalte der FMA-Mindeststandards (insbesondere jene für das Kreditgeschäft, die interne Revision und betreffend Fremdwährungskredite).Wegen der bevorstehenden Basel III-Umsetzung sind auch Fragen zur CRR bzw. CRD IV zu erwarten. Auch über die individuelle Unternehmenssituation muss der Kandidat Bescheid wissen.

Falls die betreffende Person den Fit & Proper-Test nicht besteht, kommt es zu einem weiterführenden Test mit einer höheren Anzahl der Fragen. Sollte auch dieser Test nicht bestanden werden, wird das Unternehmen von der FMA in Kenntnis gesetzt.Geschäftsleitern wird eine dritte und letzte Antrittsmöglichkeit geboten. Wird auch dieser Test nicht bestanden, geht die FMA von einer nicht vorliegenden fachlichen Eignung aus und ergreift entsprechende aufsichtsrechtliche Maßnahmen.

Gute Vorbereitung ist entscheidend

Wir empfehlen, den FMA-Test nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und sich sorgfältig vorzubereiten. Da wir bereits zahlreiche Personen dabei unterstützt haben, wissen wir genau, auf welche Fragen es in der Praxis ankommt. Gerne unterstützen wir Sie gut strukturiert bei der Vorbereitung auf das Fit & Proper Hearing.

Ansprechpartner: Dr. Bernd Fletzberger

Adresse

  • 1010 Wien,
    Nibelungengasse 11/4

Kontakt

  • +43 1 877 04 54
  • office(a)pfr.at

Follow us

Suche