FinTechs

fintechUnter FinTechs versteht man Technologieunternehmen, die im Finanzmarktbereich tätig sind. Bislang geht es dabei meist um Geschäftsmodelle aus den folgenden Bereichen: Robo Advising, Trading Robots, Social Trading, neue oder alternative Bezahlmethoden, Crowdfunding und Crowdinvesting, Blockchain-Technologien bzw. Kryptowährungen, aber auch InsureTechs sowie technische Dienstleister für klassische Finanzmarktteilnehmer. 

Die Tätigkeitsfelder von FinTechs können zahlreiche Rechtsbereiche berühren. Es sollte daher sorgfältig geprüft werden, ob die geplante Geschäftstätigkeit aufsichtsrechtlich relevant ist und einer Konzessions- oder Prospektpflicht unterliegt. Hier finden Sie einen ersten Überblick über häufige aufsichtsrechtliche Fragen für FinTechs

Seit 3. Jänner 2018 besteht auch die Möglichkeit, bei der FMA einen verbindlichen Auskunftsbescheid zu aufsichtsrechtlichen Themen (sg. Pre-Clearing Verfahren bzw. Advance Ruling) zu beantragen.

Unsere Leistungen

Wir sind seit vielen Jahren auf finanzmarktrechtliche Beratung spezialisiert und beraten FinTechs kompetent insbesondere zu folgenden Themen:

  • strategische Beratung zur optimalen, rechtlich sichern Umsetzung eines Geschäftsmodells, insbesondere die rechltiche Überprüfung, ob für ein bestimmtes FinTech-Produkt eine Konzessions- oder Prospektpflicht besteht bzw. wie etwaige regulatorische Fallen nach Möglichkeit vermieden werden können;

  • Evaluierung und praktische Umsetzung allenfalls anwendbarer Geldwäschevorschriften;

  • Beratung im Zusammenhang und Vertretung in FMA- oder EZB-Verfahren.